Sri Swami Rama

Swami Rama

Er ist vor allem im Himalaya auch bekannt als Bhole Baba und als Rama Dandi. Er wurde in früher Kindheit von Bengali Baba in die Tradition der Yogis des Himalaya eingeweiht und studierte mit vielen Adepten und Meistern. Seit früher Kindheit praktizierte er die verschiedenen Disziplinen der Yoga-Wissenschaft und der Yoga-Philosophie in den Klöstern des Himalaya.

In seiner Kindheit und als Heranwachsender lebte und reiste Swami Rama mit den Heiligen, Yogis und Sadhus des Garhwal, Kumaon, Kangra-Tal, Kaschmir, Ladakh und Tibet und anderen Teilen Indiens. Zu den Lehrern, bei denen er studierte, gehören spirituelle Adepten wie Ramana Maharshi, Shri Aurobindo, Anandamoyi Ma und Rabindranath Tagore. Später reiste er nach Tibet, um dort seine Studien und sein spirituelles Training bei Mahavatar Baba (Babaji) zu vollenden.

Seine Lehrer ermöglichten ihm, die vielen verschiedenen Methoden des Yoga zu erlernen und vor allem in ihre Erfahrung einzutauchen.

Zwischen 1938 und 1944 lehrte Swami Rama vedisch-hinduistische und buddhistische Schriften in verschiedenen Klöstern. Im Alter von 24 wurde Swami Rama der Shankaracarya von Karvirpitham in Süd-Indien, eine der höchsten spirituellen Positionen Indiens. 1952 entsagte er der Würde dieses hohen Amtes, um in die Himalayas zurückzukehren und seine spirituelle Praxis weiterzuführen.

1969 reiste er erstmals in die USA. Er begründete das Internationale Himalaya-Institut für Yoga-Wissenschaft und -Philosophie, mit Zentren rund um die Welt.

1993 kehrte er endgültig zurück nach Indien, um dort seinen lebenslangen Plan zu verwirklichen, ein Hospital für die am Fuss des Himalaya lebenden Menschen zu errichten (Himalayan Institute Hospital Trust).

Swami Rama gründete viele Organisationen, doch sein grösstes Geschenk für die Menschheit besteht in die Übertragung der tiefen Weisheit der alten Weisen an den Suchenden moderner Zeit, und zwar in einer leicht zugänglichen Art und Weise. Er tat dies durch seine Schriften und Vorlesungen und vor allem durch seine blosse Anwesenheit.

Swami Rama hat nie jemanden dazu aufgerufen, ihm zu folgen, ihn anzubeten oder den eigenen Glauben oder die eigene Religion aufzugeben. Vielmehr förderte er das Selbstbewusstsein durch Praktiken der Yoga-Meditation und der Kontemplation, begleitet vom Selbstvertrauen. Wie er immer betont hat, ist die Aufgabe eines Lehrers, dem Schüler zu helfen, seinen inneren Lehrer zu finden.

Er lehrte, dass man sich selbst auf allen Ebenen kennen sollte, und erklärte „Nachdem ich hunderte von Ländern besucht habe, habe ich festgestellt, dass es überall ein grosses Problem gibt, und das besteht darin, dass der Mensch sich selbst noch nicht kennengelernt und verstanden hat, und stattdessen versucht, Gott und andere zu verstehen“.

1996 verliess Swami Rama seinen Körper und seine Schüler führen die Übertragung des Wissens weiter. Einer seiner Schüler, Swami Veda Bharati, war seit über 60 Jahren weltweit aktiv, um die Weisheit und Praxis der Tradition der Yogis des Himalaya im Sinne seines Lehrers Swami Rama weiterzugeben.

Sehen Sie auch Swami Rama Himalayan Master.

Bücher von Swami Rama

Vorträge, Interviews, Artikel von Swami Rama

Swami Rama auf Youtube

Zurück zur Startseite